Bonussparen

Wie funktioniert Bonussparen und welche Vorteile bietet es mir?

Das Bonussparen ist eine relativ neue Variante im Bereich der Sparbuchanlagen und ist in seinen detaillierten Ausprägungen abhängig vom jeweiligen Anbieter. In den letzten Jahren sind Banken verstärkt dazu übergegangen, ihren Kunden attraktive Konditionen anzubieten, wenn diese dafür im Gegenzug ihre Einlagen für einen längeren Zeitraum bei ihrem Kreditinstitut belassen und nicht schon wenige Monate nach der Eröffnung eines Sparkontos wieder zu einer anderen Bank wechseln.

Der Bonus wird dabei meist nach Ablauf einer definierten Zeitspanne auf die Guthabenzinsen gewährt und kann sich bei sehr langen Anlagezeiträumen durchaus auf 100 Prozent bezogen auf die Basiszinsen belaufen.

Eine andere häufig anzutreffende Variante ist die Zahlung von Zinsboni bei Eintritt bestimmter Umstände, wobei auch hier meist eine längere Anlagedauer Voraussetzung ist. Einige Banken zahlen so einen Zinsaufschlag, wenn der Marktzins an einem bestimmten Stichtag über einem definierten Niveau notiert und der Sparer seine Einlagen lange genug auf dem Sparkonto unterhalten hat. Eine prozentuale Abhängigkeit des Bonus allein ohne zeitliche Restriktion ist allerdings ebenfalls möglich.

Bonussparen eignet sich für langfristig orientierte Anleger, die ihre Mittel aller Voraussicht nach nicht benötigen und für einen längeren Zeitraum entbehren können. Letztlich verstehen sich die Boni als der Aufschlag auf den Habenzins, der auch bei anderen Anlagen gewährt wird, wenn der Zeithorizont entsprechend lang ist.

Natürlich können Sie auch auf einem Sparbuch oder Tagesgeldkonto monatliche Beträge ansparen. Wenn Sie sich für eines dieser Produkte interessieren, finden Sie auf den folgenden Seiten detaillierte Zins- und Konditionsvergleiche:

>>> Sparbuch-Vergleich <<<

>>> Tagesgeld-Vergleich <<<