B N R S U V Z

Sparbuch – Lexikon und Glossar

 

Prämiensparen

 

Das Modell des Prämiensparens ist im Grunde eine Form des Sparplans.

Zumeist muss dabei monatlich ein gewisser Betrag, zum Beispiel 25 Euro, auf das Sparbuch eingezahlt werden. Die Laufzeit von Prämiensparplänen ist in der Regel flexibel gestaltbar.

Beim Prämiensparen kann der Sparer doppelt profitieren:

Zum einen bekommt er – wie bei einem klassischen Sparbuch auch – Zinsen auf sein Erspartes, zum anderen kann er auch noch mit zusätzlichen Prämien rechnen, wenn er sein Sparziel in den festgesteckten Abständen erfüllt. Die Höhe der Prämien steigt dabei bei längerem Bestehen kontinuierlich an.

Ein weiterer Vorteil des Prämiensparens: Man kann sehr genau kalkulieren, wie hoch die ersparte Summe nach einer gewissen Zeit sein wird. So lassen sich konkrete Sparziele verfolgen.

Allerdings muss beim Prämiensparen die Voraussetzung erfüllt sein, dass der Kunde das Ersparte unangetastet lässt: Nur so kann er mit der Zahlung der Prämien rechnen.