Verzinsung von Sparbüchern

 

Variieren die Zinsen, die auf ein Sparbuch gewährt werden, oder sind sie fix?

 

Die Zinsen, die Sie auf Ihr Sparbuch erhalten variieren, soweit Sie mit dem Kreditinstitut nichts anderes vereinbart haben. In diesem Falle würde das Sparbuch ähnlich einem Tagesgeldkonto funktionieren, bei welchem die Verzinsung auch täglich von der Bank angepasst werden kann.

Die Variation der Verzinsung ergibt sich daraus, dass diese an einen Leitzins – meist den EZB-Referenzzinssatz – gekoppelt ist. Wenn das Zinsniveau steigt, müssen dementsprechend auch die Zinsen steigen, die sie für Ihr Erspartes erhalten. Umgekehrt gilt: Sinkt das Zinsniveau, werden auch die Zinsen für Ihr Sparbuch sinken.

Achten Sie in jedem Fall bei einer Anhebung des Zinsniveaus darauf, dass eine Zinsanpassung erfolgt, die Ihnen mehr Geld zusichert. Die Verzinsung erfolgt dabei immer taggenau und die Ausschüttung der erzielten Zinserträge in der Regel am Ende eines Kalenderjahres.

Tipp:

Sollte nach einem Anstieg des EZB-Leitzinssatzes die Verzinsung Ihres Sparbuches nicht steigen, kann ein Umstieg auf das Produkt einer anderen Bank angemessen sein. Alternativ können Sie auch zu einem täglich verfügbaren Tagesgeldkonto oder einem Festgeldkonto mit vorgegebener Laufzeit wechseln. Entsprechende Angebote finden Sie auf unseren folgenden Seiten:

Tagesgeldkonten im Vergleich >>>

Festgeldkonten im Vergleich>>>