Vermögenswirksamer Sparvertrag

Wie funktioniert ein Vermögenswirksamer Sparvertrag?

Der vermögenswirksame Sparvertrag verkörpert eine Anlageform, die schon seit vielen Jahren existiert, aber einem Großteil der Sparer nicht bekannt ist. Weil sie für einige Sparer jedoch sehr interessant sein kann, soll sie an dieser Stelle näher vorgestellt werden.

Im Grunde genommen basiert der vermögenswirksame Sparvertrag auf einem ganz simplen Prinzip: Wie beim klassischen Sparplan erfolgt eine fortlaufende Vermögensbildung. Der Inhaber des Sparvertrags tätigt monatliche Einzahlungen, die für ein Wachstum des Vermögens sorgen. Hinzu kommt die Verzinsung, die aus dem Sparvertrag resultiert. Dieser basiert auf einem klassischen Sparkonto und ist dem Sparbuch somit sehr ähnlich. Für den Sparer bedeutet dies, dass sein Kapital sehr sicher angelegt ist. Selbst im Falle einer Bankenpleite hat er nichts zu befürchten, weil das Sparkonto der Einlagensicherung unterliegt.

Der große Unterschied zwischen dem klassischen Sparplan und dem vermögenswirksamen Sparvertrag besteht darin, dass Letzterer eine zusätzliche Förderung beinhaltet, die vom Arbeitgeber stammt. Im Rahmen der Vermögenswirksamen Leistungen fließt die so genannte Arbeitnehmersparzulage in den Sparvertrag, was für den Sparer bedeutet, beim Vermögensaufbau schneller voranzukommen. Die Sparbeträge werden direkt vom Lohn- oder dem Gehalt des Sparers abgezogen und inklusive der Arbeitnehmersparzulage auf das Sparkonto überwiesen.

Im Endeffekt ist der vermögenswirksame Sparvertrag ein Finanzprodukt, welches eine interessante Alternative zu anderen, förderfähigen Finanzprodukten darstellt. Er zeichnet sich vor allem durch seine hohe Sicherheit sowie die Tatsache aus, dass beim Abschluss keinerlei Gebühren anfallen, welche bei einigen anderen Sparprodukten wie zum Beispiel dem Bausparvertrag der Fall sind.

Natürlich können Sie auch auf einem Sparbuch oder Tagesgeldkonto monatliche Beträge ansparen. Wenn Sie sich für eines dieser Produkte interessieren, finden Sie auf den folgenden Seiten detaillierte Zins- und Konditionsvergleiche:

>>> Sparbücher im Vergleich <<<

>>> Tagesgeldkonten im Vergleich <<<